Herzliche Einladung zu den Präsenzgottesdiensten in unserer Kirchengemeinde

Auch in den Sommermonaten wird es weiterhin alle 14 Tage einen Präsenzgottesdienst in unseren Kirchen geben.
Bis auf weiteres ist es für diese Gottesdienste nötig, sich im Vorfeld telefonisch unter der Nummer 0177-1675277 (Dienstag -Freitag von 10-15 Uhr) anzumelden, auch Masken – und Abstandspflicht bleiben bis auf weiteres bestehen.
Weiterhin wird aber auch an jedem Sonntag eine Audioandacht auf unserer Homepage veröffentlicht.

Die nächsten Gottesdienste in unseren Kirchen finden an den folgenden Terminen jeweils um 10.15 Uhr  statt:

21. Juni 2020, Ev. Kirche Ründeroth
05. Juli 2020, Ev Kirche Schnellenbach
19. Juli 2020, Ev. Kirche Ründeroth
02. August 2020, Ev. Kirche Schnellenbach
16. August 2020, Ev. Kirche Ründeroth



Hinweis zum aktuellen Gemeindebrief

In unserem aktuellen Gemeindebrief ist eine fehlerhaft Information bezüglich der Öffnung unserer Kirchen abgedruckt worden. Unsere Kirchen in Ründeroth und Schnellenbach sind NICHT an jedem Werktag geöffnet. Hier die aktuellen Öffnungszeiten für unsere Kirchen:

Kirche Ründeroth: montags von 10.00-12.00 Uhr
Kirche Schnellenbach: dienstags von 17.30-19.30 Uhr

Wieder Evangelische Gottesdienste in Ründeroth und Schnellenbach (aktualisiert)

Nachdem unsere Kirchen aufgrund der Coronapandemie in den zurückliegenden Wochen geschlossen bleiben mussten, werden nun an Pfingsten wieder Gottesdienste in unserer Gemeinde gefeiert.  So findet am Pfingstsonntag und am darauffolgenden Sonntag (7.Juni) je ein Gottesdienst um 10.15 Uhr in der Ev. Kirche  Schnellenbach statt, am Pfingstmontag ebenfalls um 10.15 Uhr in der Ev. Kirche Ründeroth. Danach werden wir im Presbyterium entscheiden, wie es weitergeht.

Weiterhin wird ab dem 25.5. die  Kirche in Ründeroth montags von 10-12 Uhr geöffnet sein, die Kirche in Schnellenbach dienstags von 17.30 -19.30 Uhr. Damit möchten wir eine Gelegenheit zum Gebet und zur persönlichen Einkehr ermöglichen.

Das wieder Gottesdienste in den Kirchen stattfinden, ist zunächst einmal ein Grund zur Freude, allerdings führen die Hygienevorschriften und unsere Verantwortung für die Gesundheit der Gottesdienstbesucher  dazu, dass wir bis auf weiteres nicht zu den gewohnten Gottesdienstformen der „Vor- Coronazeit“ zurückkehren können. Vieles wird zunächst einmal anders und ungewohnt sein.

Die wichtigsten Neuerungen:

  • Voraussetzung zur Teilnahme an einem der Gottesdienste ist eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 0177-1675277. Sie können sich immer in der Woche vor dem jeweiligen Gottesdienst von Dienstag bis Freitag jeweils von 10-15 Uhr anmelden. Dabei bitten wir Sie, Ihren Namen, Adresse und eine Telefonnummer mitzuteilen. Die Liste, die wir daraus erstellen wird selbstverständlich vertraulich behandelt und nach vier Wochen vernichtet, die Ausgangsdatei wird ebenfalls gelöscht. Für den Fall, dass bei einem der Gottesdienstbesucher eine Coronainfektion nachgewiesen wird, dienen diese Daten dazu, eine mögliche Infektionskette nachzuverfolgen. Ein solcher Fall könnte demzufolge auch eine vierzehntägige Quarantäne aller Gottesdienstbesucher zur Folge haben.
  • Weiterhin führt die Abstandregel dazu, dass in unseren Kirchen jeweils nur rund 36 Plätze zur Verfügung stehen. Menschen, die in der gleichen Hausgemeinschaft leben, müssen natürlich auch im Gottesdienst keinen Abstand halten. Für sie gibt es in unseren Kirchen Bereiche, wo sie gut zusammen sitzen können.
  • Die Gottesdienstbesucher sollen bitte während des Gottesdienstes einen Mund-Nasen- Schutz (i.d.R. eine Schutzmaske)
  • Gemeindegesang ist bis auf Weiteres nicht erlaubt, auch auf die Austeilung des Abendmahls werden wir zunächst verzichten.
  • Traugottesdienste sollen nach Möglichkeit bis auf Weiteres nicht stattfinden
  • Über die Möglichkeit von Taufen bitte ich Sie, mich persönlich zu kontaktieren (Tel. 02263-5166).

Wir bitten um Verständnis, dass wir die Gottesdienste derzeit nur unter diesen Einschränkungen feiern können. Aber auch unter diesen Umständen vertrauen wir darauf, dass die Zusage Jesu auch für Abstand haltende Maskenträger*innen gilt: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen (Matthäus 18,20).

Alternative Gottesdienstangebote

Zu jedem Sonn- und Feiertag wird eine Audioandacht auf die Homepage unserer Kirchengemeinde und auf die Facebookseite gestellt. So haben Sie die Möglichkeit, unsere Gottesdienste mitzuverfolgen, auch wenn Sie aus unterschiedlichen Gründen nicht am Gottesdienst in der Kirche teilnehmen können oder wollen.

Die schriftliche Form dieser Andachten stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung: So hängen an den Wäscheleinen vor den Kirchen in Ründeroth und Schnellenbach jeweils kleine „Gottesdienstpäckchen“, die Sie sich gerne mitnehmen können. Weiterhin können Sie über unser Gemeindebüro auch CDs mit den aktuellen Andachten sowie die Andachten in Papierform anfordern.

Auf den schon erwähnten Wäscheleinen vor unseren Kirchen können Sie Sich gerne auch eines der Segenskärtchen mitnehmen, die wir dort für Sie aufgehängt haben.

Dankbar sind wir dafür, dass wir an Ostern in Zusammenarbeit mit unseren katholischen Geschwistern ein Andachtsheft an alle Haushalte in der Kommune Engelskirchen verteilen konnten.

Gesundheit liegt uns am Herzen, und wir möchten Sie bestmöglich schützen.
Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Pfarrer Henning Strunk und das Presbyterium

Weitere ausführliche Informationen zur aktuellen Situation und die Auswirkungen auf unsere Kirchengemeinde gibt es als pdf-Dokument:

Aktuelle_Informationen_KGM_Ruenderoth_2020-05-14

Wann öffnen die Kirchen unserer Gemeinde wieder?

Wann gibt es endlich wieder offene Kirchen in Ründeroth und Schnellenbach ?

Diese Frage erreicht mich in diesen Tagen immer häufiger, seit die grundsätzliche Entscheidung gefallen ist, dass ab Mai wieder Präsenzgottesdienste unter strengen Hygieneauflagen erlaubt sind.

In unserer Kirchengemeinde sind wir derzeit intensiv damit beschäftigt, die notwendigen Vorbereitungen zu treffen.  Da wir diese Aufgabe gründlich und mit Sorgfalt angehen wollen, wird sich unser Gottesdienstangebot in der ersten Maihälfte noch auf die digitalen Angebote beschränken.

Am 12. Mai wird sich dann unser Presbyterium zu einer Sondersitzung treffen, um über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Mit Sicherheit werden wir auf absehbare Zeit nicht zu den Gottesdiensten zurückkehren können, wie wir sie von der Vor-Corona-Zeit gewohnt sind (mit Gemeindegesang,  Begrüßung und Verabschiedung per Handschlag, Chören,  Abendmahl mit Gemeinschaftskelch etc.)

Wir alle sehnen uns danach, dass wir diese schwierige Zeit bald hinter uns lassen können.

Bis dahin nutzten  wir die bestehenden Möglichkeiten über Internet, Telefon, Segenskarten und ausgedruckten Andachten und nicht zuletzt über das Gebet, um miteinander in Kontakt zu bleiben.

Auf unserer Homepage und der Facebookgruppe halten wir Sie und Euch über die aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen unserer Kirchengemeinde auf dem Laufenden.

Bleiben Sie behütet!

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr und Euer

Henning Strunk

Aktion für die Bewohner des AWO Otto-Jeschkeit Altenzentrums

Die Kontaktbeschränkungen in diesen Tagen treffen besonders auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheimes, die derzeit keinen Besuch mehr empfangen dürfen.

Um dem entgegenzuwirken, haben  sich Pfarrerin Gabriele Bach und Sandra Strunk zusammen mit den AWO- Mitarbeiterinnen Sabine Fleischer und Katharina Schütz für das  Seniorenheim in Ründeroth eine besondere Aktion überlegt:  Mit Hilfe von sieben Unterstützerinnen haben  sie handschriftliche  Ostergrüße  erstellt, den sie gemeinsam mit einer Topfpflanze dort abgegeben haben.
Als kleines Zeichen dafür, dass  wir auch in Zeiten des räumlichen Abstands mit ihnen verbunden sind.

Wir sagen an dieser Stelle herzlichen Dank für alle, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!

Henning Strunk

online-Gottesdienste, -Andachten und mehr

Auf unserer Homepage wird ab jetzt an jedem Sonntag eine kleine Andacht aus unserem Seelsorgeteam zu finden sein. Den Beginn macht am 22. März unsere Vikarin Silke Rahlmeyer.

Auf der Seite des Ev. Kirchenkreises an der Agger finden Sie zusätzlich ab sofort Hinweise zu Online-Gottesdiensten im Kirchenkreis: https://www.ekagger.de/de/startseite/
Außerdem gibt es dort jeden Tag eine neue Andacht mit verschiedenen Impulsen.

Eine Auswahl zahlreicher Angebote wie Fernseh- , Radio – und Internetgottesdienst, Podcasts und Anregungen für die eigene Andachtsgestaltung  finden Sie hier:
https://www.ekd.de/gottesdienstangebote-fur-den-sonntag-laetare-54320.htm

Um miteinander in Kontakt bleiben zu können gibt es neben der Gemeindehomepage jetzt auch eine Gruppe unserer Kirchengemeinde bei Facebook. Sie sind herzlich eingeladen, Teil dieser Gemeinschaft zu sein . Geben Sie einfach „Evangelische Kirchengemeinde Ründeroth“ in die Suche bei Facebook ein treten Sie bei oder klicken Sie hier:  https://www.facebook.com/groups/213762999939880/

Weiterhin läuten jeden Abend um 19.30 Uhr unsere Kirchenglocken in Ründeroth und Schnellenbach anlässlich der Coronapandemie.

Damit verbunden ist die Einladung zu einem Moment der Einkehr und der Fürbitte für alle, die unter der Coronapandemie leiden und für alle, die auf die unterschiedlichsten Arten gegen die Pandemie und ihre Folgen ankämpfen.

Mit dem Läuten der Glocken ist auch die die Einladung verbunden, zu dieser Zeit eine Kerze ins Fenster zu stellen – als Zeichen der Hoffnung und der Solidarität.

Auch wenn wir Abstand halten müssen – wir stehen zusammen. Bleiben sie  gesund und behütet !

Ihr Pfarrer  Henning Strunk

Abendliches Glockenläuten um 19. 30 Uhr

Auch wenn wir derzeit keine „normalen „ Gottesdienste miteinander feiern können, so ist es uns doch wichtig, dass wir miteinander im Gebet und in der Gemeinschaft verbunden sind.

Deshalb läuten auch die Glocken unserer Kirchen jeden Abend um 19.30 Uhr – als Einladung zum Innehalten und zum Fürbittengebet und einem Vaterunser.

Damit verbunden ist auch die Einladung, zu dieser Zeit eine Kerze ins Fenster zu stellen – als Zeichen der Hoffnung und der Solidarität.

Diese Aktion geschieht in ökumenischer Gemeinschaft und wird deutschlandweit in den unterschiedlichsten Gemeinden praktiziert.

Im Wissen, dass wir Abstand halten müssen und trotzdem zusammen stehen

grüßt herzlich, auch im Namen des ganzen Gemeindeteams

Euer Pfarrer Henning Strunk

Absagen und Einschränkungen aufgrund des Coronavirus (aktueller Stand: 18.03.)

Wegen des Coronavirus finden bis auf Weiteres keinerlei Gottesdienste und gemeindliche Veranstaltungen in unserer Kirchengemeinde statt.

Dies betrifft u.a. auch die folgenden Gruppen und Veranstaltungen:

– alle Chöre der Kirchengemeinde
– Konfi-Zeit
– alle Gruppen des CVJM Ründeroth
– Jahreshauptversammlung der CVJM Ründeroth (20.03.)
– Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ev. Kirchengemeinde Ründeroth (02.04.2020)
– Kinderfreizeit vor Ort (05.04-09.04.2020)
– Goldkonfirmation (05.04.)
– Konfirmationen (25.04. und 26.04.)

Ausfall unserer Gruppen und Veranstaltungen (aktualisiert)

Als Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus hat sich die Evangelische
Kirchengemeinde Ründeroth dazu entschlossen, die Gottesdienste am
kommenden Sonntag, den 15.03.2020, sowie alle gemeindlichen Veranstaltungen bis auf weiteres abzusagen.

Dies betrifft u.a. auch:
– alle Chöre der Kirchengemeinde
– Konfi-Zeit
– alle Gruppen des CVJM Ründeroth
– Jahreshauptversammlung der CVJM Ründeroth (20.03.)
– Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ev. Kirchengemeinde Ründeroth (02.04.2020)
– Kinderfreizeit vor Ort (05.04-09.04.2020)

Im Blick auf die Goldkonfirmation am 5.4, die Ostergottesdienste und die
Konfirmationen am 25. und 26.4. hoffen wir, in den nächsten Tagen mehr sagen zu können und beten um Weisheit in unseren Entscheidungen.

Über die weitere Entwicklung halten wir Sie hier aktuell auf dem Laufenden. Auch wenn die Räume der persönlichen Begegnung derzeit sehr eingeschränkt sind, so bleiben wir doch miteinader im Glauben, im Gebet und der Liebe miteinander verbunden und wünschen Ihnen allen, dass Sie sich auch in diesen turbulenten Zeiten behütet und geborgen wissen.

Es grüßt Sie herzlich Ihr Pfarrer

Henning Strunk

Corona-Virus: Hinweise zu Gemeindeveranstaltungen

Aufgrund der Empfehlungen zur Eindämmung des Corona-Virus der Bundes- und Landesregierung, sowie der Kommunalgemeinde, wird es zu Einschränkungen in unserem kirchengemeindlichen Leben kommen.
In Kürze erfolgen an dieser Stelle genaue Informationen, welche Gruppen- und Gemeindeveranstaltungen, inklusive der Gottesdienste, abgesagt werden.