Barth 2020

Das war unser druckfertiges Plakat mit den Logos unserer Unterstützer*innen.
Mehr dazu unter dem Menüpunkt „Unterstützende“.

Das schöne Hintergrundbild haben wir natürlich nicht geklaut, sondern für
unsere Zwecke rechtmäßig hier erworben: https://www.nakedpastorstore.com/


Unser Gemeindeprojekt „Theologie – Ist das Kunst oder kann das weg?“ gehört bereits der Vergangenheit an. Eine Woche lang haben uns Leben und Wirken Karl Barths beschäftigt. Viele Menschen haben unsere Ausstellung und die Veranstaltungen besucht. Im Schnitt hatten wir zwischen 3 und 16 Besucher*innen täglich, die Workshops waren mit 16 Plätzen im „Blauen Salon“ voll ausgebucht. Die Gottesdienste waren mit je über 40-60 Besucher*innen gefüllt, der Filmabend mit 45-50 und der Vortagsabend, bei dem Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Beintker zu Gast war, bescherte uns ca. 90 Besucher*innen.

Unser „Team Barth 2020“ hat sich alle Mühe gegeben, den Aufenthalt in unserem Gemeindezentrum so angenehm wie möglich zu gestalten. Das ist mit Hilfe vieler Menschen gelungen. Allen Helfenden und allen Unterstützer*innen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt. Keine Fahrt, kein Salat, kein Gang, keine Aufsichtsschicht war umsonst. Etwa 250 Menschen haben unsere Gemeinde aufgesucht, um sich mit uns gemeinsam der Frage zu stellen, ob Theologie nun Kunst ist oder „weg“ kann. Wir danken allen Besucher*innen für ihre Besuche und freuen uns auf ein Wiedersehen zu anderen Gelegenheiten.