Barth 2020

Unser Aktionsplakat – noch ohne Logos der Unterstützer. Eine Aktualisierung folgt demnächst.

Liebe Gemeinde, liebe Freund*innen unserer Gemeinde.

Es ist soweit: Unser Gemeindeprojekt „Theologie – Ist das Kunst oder kann das weg?“ befindet sich in der Planungsphase und somit sind alle Interessierten aufgerufen, sich einzubringen, mitzuhelfen, mit anzupacken und Teil des Vorbereitungsteams zu sein.

Das Projekt findet vom 19.01.2020 bis 26.01.2020 statt und umfasst eine gute Woche, in der wir miteinander anhand des Theologen Karl Barth der Frage nachgehen werden, ob Theologie Kunst ist, die uns noch beschäftigen kann, oder ob uns Theologie, wie sie Karl Barth getrieben hat, nichts mehr zu sagen hat, also „weg“ kann.

Am 4.11. fand das erste Planungstreffen statt, das leider erst im aktuellen Gemeindebrief angekündigt wurde, so dass dieser Termin wenige erreicht hat. Dennoch konnte dort die Wochenstruktur bereits festgelegt werden.

So.
19.01.2020
18:00 Uhr
Eröffnung
der
Ausstellung im
Abend-
gottesdienst
,
anschließend
Film:
„Gottes fröh-
licher
Partisan“
Mo.
20.01.2020
16:00-19:00 Uhr
Ausstellung
geöffnet
16:30-18:00
Workshop 1
„Nein!“
(Martin Bach)
Di.
21.01.2020
16:00-19:00 Uhr
Ausstellung
geöffnet
Mi.
22.01.2020
15-20:30 Uhr
Ausstellung
geöffnet
Do.
23.01.2020
16:00-19:00 Uhr
Ausstellung
geöffnet  
16:30-18:00 Uhr
Workshop 2
„Gegen
Macht“
(Silke
Rahlmeyer)
Fr.
24.01.2020
16:00 Uhr
Ausstellung
geöffnet
18:30 Uhr
Vortrag
Prof. Dr. Dr. h.c.
Michael Beintker
(Münster)
„Von der Göttlichkeit Gottes
zu seiner Menschlichkeit.
Was Karl Barths
Theologie unserer Kirche zu
denken gibt.“    
Sa.
25.01.2020 Uhr
Barth-
Frühstück und
geöffnete
Ausstellung
von 9:30-12:00  
So.
26.01.2020
10:15 Uhr
Gottesdienst
„Der Bart(h)
ist ab“
(Arbeitstitel)    
 

Die Planungsteams sind noch nicht voll besetzt. Wir freuen uns über Teamer*innen und Helfer*innen für alle Teams.

TEAM TEAM-
LEITUNG
HELEFR*INNEN
Team 1: Ausstellung
Auf- und Abbau  
Tim Görres Patrick Noever
Anke Swirkowski
Leon Weise  
Team 2: Ausstellungs-
aufsicht  
   
Team 3:
Eröffnung Technik  
   
Team 4:
Eröffnung Catering  
   
Team 5:
Vortragsabend Technik  
   
Team 6:
Vortragsabend Catering  
Margret Otto  6 Zusagen Spenden
3 Zusagen Hilfe vor Ort  
Team 7:
Vortragsabend Musik  
   
Team 8:
GoDi Schluss  
Harald
Hüster
 
Team 9:
Workshops    
Martin Bach
Silke
Rahlmeyer  
 
Team 10:
Barth-Frühstück  
Ingrid
Krapoth
Irma Swirkowski,
Doris Kordt,
Renate Kind
Team 11: Werbung    

Häufig gestellte Fragen:

Wo kann ich mich melden, wenn ich mitmachen möchte?

Antwort: Bei Vikarin Silke Rahlmeyer oder den angegebenen Teamleiter*innen.

Muss ich komplizierte theologische Texte lesen, um beim Gemeindeprojekt mitmachen zu können? Ich kenne mich doch gar nicht mit so etwas aus…

Antwort: Nein. Texte werden bei den Workshops gelesen oder vorgestellt. Sie werden jedoch so vorbereitet, dass jede*r mitmachen kann. Das Projekt richtet sich ab Konfialter an jede*n Interessierte*n. Vorkenntnisse sind toll, aber nicht nötig. Die Ausstellungstafeln enthalten ebenfalls viel Information. Es geht um die Möglichkeit, Theologie anhand des Theologen Karl Barth zu entdecken. Das sollte Freude bereiten aber keinen Stress. Noten werden auch nicht vergeben.

Wenn ich mich für die Ausstellungsaufsicht melde, was habe ich da zu tun?

Antwort: Die Ausstellung besteht aus 16 Tafeln, die im Gemeindezentrum verteilt sind. Außerdem stellt uns die Hochschul- und Landeskirchenbibliothek ein paar Exemplare ihres Bestandes zur Verfügung. Die Aufsicht achtet darauf, dass nichts mitgenommen wird. Eine Aufsichtsschicht sollte nicht länger als 2 Stunden dauern und darf auch zu zweit bestritten werden.

Wie kann ich bei den Veranstaltungen noch mitwirken?

Antwort: Auf unterschiedliche Art und Weise. Getränke werden dort zum Selbstkostenpreis verkauft – wir benötigen also eine Art Thekendienst. Ferner werden Häppchen und Snacks benötigt. Hier sind wir auf Spenden angewiesen. Salate, Dips, Brot, „Frikadellchen“ oder auch vegetarische Häppchen nehmen wir gerne. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Helfende Hände, die ein kleines Buffet aufbauen und am Schluss der Veranstaltung mit aufräumen sind ebenfalls vonnöten.

Ich möchte zum Barth-Frühstück kommen, um zu frühstücken. Was muss ich tun? Wird da über Karl Barth diskutiert?

Um besser planen zu können und niemanden hungrig nach Hause gehen zu lassen, empfiehlt sich eine Voranmeldung bei Ingrid Krapoth. Ob über Karl Barth und seine Theologie diskutiert wird, entscheidet die Tischgemeinschaft spontan. Auch hier gilt: Es werden keine Barth-Kenntnisse vorausgesetzt oder kontrolliert. Guten Appetit!

Wann ist das nächste Vorbereitungstreffen und wo?

Wir treffen uns wieder am 3.12.2019 um 17:30 Uhr im Gemeindehaus Ründeroth. Wir freuen uns auf Dich, Dich und DICH !