Martyn Joseph zurück in Schnellenbach

Bereits zum 4.Mal  wird Martyn Jospeh- der manchmal als „walisischer Springsteen“ bezeichnete Singer –Songwriter aus Cardiff erneut in Schnellenbach zu Gast sein.

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist er weltweit mit seiner Musik unterwegs.

Seine Folksongs sind geprägt von spirituellen Themen und von sozialem Engagement. Mit „Here come the young“  legt der Waliser bereits sein 22. Album vor. Martyn Joseph ist der einfühlsame Mahner an der Gitarre, der mit ausdrucksstarker Stimme über eine Welt singt, die ziemlich aus den Fugen geraten ist. Der zwischen den Zeilen aber deutlich macht: Die Hoffnung auf eine bessere und gerechtere Welt wird er niemals aufgeben!

Der MDR schreibt über ihn: „Mit dem Mut und der Entschlossenheit eines Mannes, der alles gesehen hat, singt er von der ewigen Suche nach der Liebe und nach Frieden. In einer Welt, in der diese Suche zu einer Art Sisyphos-Aufgabe geworden ist. Für Martyn Joseph besteht genau darin der Job des Songwriters:„Ein guter Song muss dem Zuhörer das Gefühl vermitteln, nicht allein auf der Welt zu sein. Das gilt übrigens genauso für jede andere Form der Kunst. Ob das nun ein Gemälde oder ein Fensterbild oder ein Gedicht ist. Oder auch das Lächeln eines Kindes an einem warmen Sommertag. Es geht bei diesen Dingen immer darum, dass alles einen Wert hat und dass es sich lohnt weiterzumachen.“

2014 gründete er den „Let Yourself Trust“ und initiiert seitdem weltweite Hilfsaktionen, zum Beispiel in Palästina. Dort half Joseph in einem Flüchtlingslager Gemeinschaftshäuser aufzubauen.

Wir dürfen uns auf einen berührenden Konzertabend freuen.

Martyn Joseph spielt am 24. Februar um 19.30 Uhr in der Ev. Kirche in Schnellenbach. Die Eintrittskarten kosten 15 € und können beim Gemeindebüro (02263-5182) oder bei Henning Strunk (Telefon 02263-5166) reserviert werden.

Möglichkeit, seine Musik im Vorfeld kennen zu lernen, gibt es bei youtube  sowie unter martynjoseph.net sowie unter www.ev-kirche-ruenderoth.de

Bild: Vera Marzinski

Stellenausschreibung

Die Evangelische Kirchengemeinde Ründeroth sucht für ihre Tageseinrichtung „Erdenkinder“   in Engelskirchen-Wallefeld im Rahmen einer fünfwöchigen Kur-Vertretung eine/n         

ErzieherIn/Vertretung mit pädagogischen Kenntnissen

vom 22. Januar  – 26. Februar 2019 (5 Wochen) 25 Std/Woche   von 9 Uhr bis 14 Uhr

In unserer zweigruppigen Einrichtung werden 43 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren betreut.

Bitte bewerben Sie sich per Post oder E-Mail beim Presbyterium Ründeroth, Hohenstein 2, 51766 Engelskirchen.

Kontakt für Erstrückfragen: Pfarrer Henning Strunk, Telefon 02263/5166

Martinsmarkt 2018: DANKE!

Der Martinsmarkt 2018 im ev. Gemeindehaus war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Das alles wäre nicht möglich gewesen ohne die vielen Helfer, Kuchenbäcker und alle, die den Martinsmarkt unterstützt haben.

Der Förderverein der ev. Kirchengemeinde Ründeroth und der CVJM Ründeroth bedanken sich herzlich bei allen, die den Martinsmarkt möglich gemacht haben. VIELEN DANK!

Jugendfreizeit 2019

Die Anmeldungen für die Jugendfreizeit sind da! Im nächsten Jahr geht es vom 13.08. bis zum 25.08.2019 nach Kroatien. Die Anmeldung und weitere Infos gibt es auch online auf www.cvjm-ruenderoth.de:

Jugendfreizeit

Wer dabei sein will: Einfach Anmeldung ausfüllen und abgeben. Gedruckte Anmeldungen gibt es natürlich auch, diese sind im ev. Gemeindehaus in Ründeroth erhältlich.

Starke Unterstützung durch den Förderverein

Der Förderverein für die evgl. Kirchengemeinde Ründeroth e.V. konnte im Jahr 2018 wieder zahlreiche Projekte unterstützen.

Insgesamt  über 30.000,00 Euro wurden bzw. werden noch in diesem Jahr zur Verfügung gestellt.

Zuschüsse erhielt die Jugend für die Sommerfreizeit, die Konfi-Freizeit und ein Mikrofon. Darüber hinaus wird jedes Jahr die Unterstützungskraft für die Jugendarbeit bezahlt.
Der Kindergarten in Wallefeld bekam ein neues Holz-Spielhaus, Spielteppiche und es wird noch Spielzeug angeschafft.
Der Regenbogenchor bekam anlässlich des Jubiläums neue T-Shirts bezahlt.
Ein neues  E-Piano wurde angeschafft und der Zuschuss zu einer neuen Tonanlage für die Kirche in Schnellenbach wurde zugesagt.

All diese Unterstützung kann der Förderverein nur geben dank der großzügigen Spenden, die uns immer wieder erreichen. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender. Bleiben Sie uns weiterhin treu, es gibt noch viel zu tun. Gemeinsam sind wir stark.